• Italien » Lombardei

Schätze der Lombardei

Mailand - Bergamo - Brescia - Mantua - Val Camonica - Schifffahrt auf dem Iseosee Po-Ebene mit Minikreuzfahrt auf Po und Mincio

16.04. - 21.04.2023 (6 Tage)
  • Studienreise
ab 819,00 € 6 Tage Doppelzimmer DU/WC Lombardei  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Schätze der Lombardei

6 Tage
1 möglicher Termin
ab 819,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
16.04. - 21.04.2023 (Lombardei 6 Tage)
6 Tage
Doppelzimmer DU/WC Lombardei, Halbpension
Belegung: 2 Personen

Reisetyp: Busreise
819,00 €
16.04. - 21.04.2023 (Lombardei 6 Tage)
6 Tage
Einzelzimmer DU/WC Lombardei, Halbpension
Belegung: 1 Person

Reisetyp: Busreise
969,00 €

Schätze der Lombardei

Mailand - Bergamo - Brescia - Mantua - Val Camonica - Schifffahrt auf dem Iseosee Po-Ebene mit Minikreuzfahrt auf Po und Mincio

  • Italien » Lombardei

  • Studienreise

Die Lombardei liegt am Schnittpunkt von Nord und Süd, wo sich die Höhenzüge der Alpen und die fruchtbaren Täler der Po-Ebene treffen. Wegen der günstigen Lage war die Region schon seit der vorchristlichen Zeit besiedelt. Kelten, Gallier, Byzantiner und Römer erkannten schnell die Vorzüge der wichtigen strategischen Lage. Viele Zeugnisse aus den längst vergangenen Tagen belegen heute noch die bewegte Geschichte dieses Landstriches. Ihren Namen verdankt die Lombardei dem germanischen Stamm der Langobarden, die hier in der Mitte des 6. Jahrhunderts einfielen und von Pavia aus regierten.

Der landschaftliche Kontrast dieser Reise könnte nicht überraschender sein: während die Seen noch in die Gebirgskulisse der Alpen eingebettet sind, verschwindet der Horizont der Städte in der Endlosigkeit der Po-Ebene.

Mailand, die Hauptstadt der Lombardei, ist die Stadt der Banken, der Mode und der Kunst. Weltberühmt wurde die Stadt durch ihr Opernhaus, die Scala und den einzigartigen Dom, der in neuem Glanz erstrahlt.

Mantua wurde von den Etruskern gegründet. Die bezaubernde Stadt liegt am Fluss Mincio und ist umgeben von drei Seen.

Der Iseosee gehört zu den vier großen Alpenseen Oberitaliens. Die Po-Ebene ist Italiens fruchtbarstes Gebiet und Lebensader.

Die gesamte Oberstadt von Bergamo gleicht einem Architekturmuseum. Von der auf einem Hügel gelegenen, von dicken Stadtmauern umgebenen Altstadt blickt man gleichermaßen in die Berge und in die Tiefebene. In Brescia sind Bauwerke aus den Epochen der Antike, dem Mittelalter, der Renaissance sowie dem Barock erhalten geblieben.

1. Tag: Anreise - Lugano (630 km)

Fahrt nach Lugano - Aufenthalt an der Seepromenade mit Alpenpanorama. Hotelbezug - Abendessen. Ü Varese.

2. Tag: Mailand (120 km)

Frühstück. Fahrt nach Mailand. Stadtbesichtigung Mailand: Castello Sforzesco, Domplatz, Mailänder Dom, das größte und bedeutendste Werk der gotischen Baukunst mit 2.245 Statuen und 135 Fialen. Galleria Vittorio Emanuele II. ist die erste überdachte Einkaufsstraße Italiens und bildet gemeinsam mit dem Domplatz das Herz der Stadt. Weiter zum berühmten Opernhaus Mailänder Scala. Mittagspause. Besuch Pinacoteca Ambrosiana. Hier wurde schon im 17. Jh. eine Kopie des Abendmahls von Leonardo da Vinci angefertigt, da das Original aus dem Jahr 1498 sich bereits Anfang des 17. Jahrhunderts in einem außerordentlich schlechten Zustand befand. Der "Codice Atlantico" ist die bedeutendste Sammlung der Zeichnungen, Beschreibungen und der Erfindungen von Leonardo da Vinci und ist seit 1637 Eigentum der Bibliothek Ambrosiana. Ob auch Leonardos „Abendmahl“ im Original besichtigt werden kann, steht noch nicht fest - die aus Konservierungsgründen limitierten Kontingente werden kurzfristig vergeben. Abendessen. Ü Varese.

3. Tag: Bergamo - Brescia (190 km)

Frühstück. Fahrt nach Bergamo, das sich vor der atemberaubenden Kulisse der Alpen entfaltet. Die von mittelalterlichen Mauern umgebene Altstadt bietet mit ihren malerischen Winkeln, Plätzen und mittelalterlichen Gebäuden viel Flair. Fahrt mit der Zahnradbahn in die Altstadt und Spaziergang zur Piazza Vecchia im Herzen der Stadt. Mit einzigartigem Ensemble aus Dom, Baptisterium und mittelalterlicher Kirche S. Maria Maggiore und dem Palazzo delle Ragione und die im Renaissance Stil erbaute Calleoni-Kapelle. Mittagspause und Freizeit. Fahrt in die Stadt Brescia, hier treffen sich Antike und Mittelalter. Stadtführung: das Herz der Stadt liegt zwischen Piazza della Loggia und Piazza del Duomo (Domplatz) mit Dom und Kathedrale. Kapitolstempel und Kloster Santa Giulia sind UNESCO Weltkulturerbe. Fahrt zum Hotel. Bezug der Hotelzimmer - Abendessen. Ü Peschiera del Garda.

4. Tag: Iseosee - Val Camonica (Felszeichnungen) - Schifffahrt zur Monte Isola - Weinprobe im Franciacortagebiet (230 km)

Frühstück. Am Morgen besuchen wir die prähistorischen Felsritzungen im Val Camonica (UNESCO Weltkulturerbe). Weiterfahrt zum kleinsten der vier großen oberitalienischen Alpenseen, dem idyllischen 25 km langen Iseosee. Der mit seinem steilen Westufer und dem bis zu 600 m hohen Monte Isola, aber auch mit einem palmenbestandenen Ostufer begeistert. Schifffahrt ab Iseo zur Monte Isola und zurück. Eine steil aufragende und bewaldete Berginsel, dicht vor dem Ostufer mit vielfältiger Vegetation. Nächstes Ziel ist das weltbekannte Weinanbaugebiet Franciacorta. Weinprobe mit Imbiss. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen. Ü Peschiera del Garda.

5. Tag: Mantua - Minikreuzfahrt auf Po und Mincio (120 km)

Frühstück. Fahrt in die Renaissancestadt Mantua. Die Altstadt ist UNESCO Weltkulturerbe. Im Mittelalter erlebte die Stadt ihre Blüte unter der Herrschaft der Herzogsfamilie Gonzaga. Stadtführung Mantua: „Haus von Rigoletto“, Rundgang zu mittelalterlichen Plätzen, romanischen Kirchen und Palästen. Im riesigen Palazo Ducale mit fast 500 Räumen zeugen Fresken, Tapisserien und Statuen von der einstigen Pracht. Basilica Sant`Andrea, wo als Reliquie Tropfen vom Blut Christi aufbewahrt werden. Mantua ist eingebettet in die romantische Seenlandschaft des Mincio. Fahrt mit einem Passagierschiff auf dem Po. Dabei entdecken Sie 30 km des schönsten Abschnittes des Flusses. In Governolo fahren Sie durch die von Leonardo da Vinci ersonnene Schleuse, um das Schiff auf das Niveau des Mincio zu bringen. Weiter geht es durch den Naturpark des Mincio. Nach 2 1/2 Stunden Schifffahrt erreichen Sie San Benedetto. Rückfahrt zum Hotel - Abendessen. Ü Peschiera del Garda.

6. Tag: Heimreise (690 km)

Frühstück. Heimreise. Rückkehr Nürnberg ca. 20.00 Uhr Ebermannstadt ca. 21.00 Uhr.

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • 5 x Ü/Frühstücksbuffet in 4-Sterne-Hotels, alle Zimmer DU/WC
  • 2 x Ü im Unahotels Varese**** in Varese
  • 3 x Ü im Hotel Bella Italia**** in Peschiera del Garda
  • Abendessen: 3-Gang-Menü mit Salat-/Gemüsebuffet
  • 5 x inkl. 1/4 l Wein und Wasser (Wert 25 €)
  • inklusive Eintritte im Wert von 50 € pro Person:
  • Minikreuzfahrt auf dem Po und Mincio von Mantua nach San Benedetto
  • Schifffahrt auf dem Iseosee: Iseo - Monte Isola und zurück
  • Weinprobe mit Imbiss im Franciacorta-Gebiet
  • Bergamo: Fahrt mit der Zahnradbahn in die Altstadt und zurück
  • Eintritte Mailand: Dom, Pinacoteca Ambrosiana mit "Codice Atlantico"
  • Stadtführungen in Mantua, Brescia, Bergamo und Mailand
  • Mailand: Dom, Pinacoteca Ambrosiana mit "Codice Atlantico"
  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • akademische Reiseleitung
  • optimales Hörerlebnis bei den Führungen über Ohrhörer: Reiseleiter spricht über Mikrofon
  • inklusive Touristensteuer Wert 15 € und Insolvenzversicherung
  • OHNE weitere Eintritte und Trinkgelder!
Unsere Empfehlungen