• Deutschland » Spreewald
  • Deutschland » Lausitz

Spreewald - Cottbus - Görlitz

Fürst-Pückler-Parks Branitz und Bad Muskau

20.06. - 23.06.2022 (4 Tage)
  • Busreise
  • Kurzreise
  • Standortreise
ab 519,00 € 4 Tage Doppelzimmer DU/WC Spreewald  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Spreewald - Cottbus - Görlitz

4 Tage
1 möglicher Termin
ab 519,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
20.06. - 23.06.2022 (Spreewald - Cottbus - Görlitz 4 Tage)
4 Tage
Doppelzimmer DU/WC Spreewald, LP
Belegung: 2 Personen

Reisetyp: Busreise
519,00 €
20.06. - 23.06.2022 (Spreewald - Cottbus - Görlitz 4 Tage)
4 Tage
Einzelzimmer DU/WC Spreewald, LP
Belegung: 1 Person

Reisetyp: Busreise
609,00 €

Spreewald - Cottbus - Görlitz

Fürst-Pückler-Parks Branitz und Bad Muskau

  • Deutschland » Spreewald
  • Deutschland » Lausitz

  • Busreise
  • Kurzreise
  • Standortreise

Der Spreewald gehört zu den reizvollsten Landschaften Deutschlands: eine einzigartige Wasserlandschaft mit fast unberührter Natur von etwa 75 km Länge und 15 km Breite. Erleben Sie eine Flusslandschaft, die zu den faszinierendsten Naturschutzgebieten Europas zählt, zur schönsten Sommerzeit.

Die Sorben sind ein westslawisches Volk, das in der Ober- und Niederlausitz in Sachsen und Brandenburg lebt und noch heute altes Brauchtum pflegt.

1.Tag Anreise Cottbus (490 km)

Anreise in die Lausitzmetropole Cottbus. Stadtführung: Das historische Stadtzentrum mit liebevoll rekonstruiertem Altmarkt, prächtigen Giebelfassaden, barocken Bürgerhäusern und dem Staatstheater geben dem Besucher einen kleinen Einblick in die über 850-jährige Stadtgeschichte. Zugleich präsentiert sich Cottbus als eine der grünsten Städte Deutschlands. Parks, Alleen und Promenaden bilden ein grünes Band entlang der Spree. Hotelbezug, Abendessen - Ü Cottbus.

2. Tag: Spreewald - Senftenberger Seengebiet - Lübbenau - Kahnfahrt - Mittagessen - Kaffee und Kuchen (180 km)

Frühstück. Fahrt durch das Senftenberger Seengebiet. Die ehemalige Bergbaulandschaft ist heute eine künstliche Seenlandschaft in der Lausitz. Rundfahrt durch den idyllischen Spreewald. Lernen Sie mit Ihrem Reiseleiter die traditionelle Lebensweise der Spreewälder und die sorbisch-wendische Kultur, verknüpft mit lebendigen Volksbräuchen, kennen. Fahrt nach Lübbenau. Spaziergang durch die Lübbenauer Altstadt zur barocken St. Nikolai Kirche. Mittagessen mit Spreewalder Küche. Kahnfahrt auf dem weit verzweigten Netz von Kanälen, die hier Fließe genannt werden. Die typischen Spreewaldkähne werden von einem Bootsführer (Staker) mit langen Holzstangen vorangeschoben. Lautlos gleiten Sie auf dem Kahn dahin. Vorbei am Ortsteil Kaupen führt Sie die Rundfahrt entlang der für den Spreewald typischen Häuser ins Lagunendorf Lehde. Anschließend genießen Sie Kaffee und Kuchen. Freizeit. Rückfahrt zum Hotel Abendessen im Rahmen eines Spreewaldbuffets - Ü Cottbus.

3.Tag: Fürst-Pückler-Parks Branitz & Bad Muskau - Gondelfahrt im Branitzer Park (90 km)

Frühstück. Zunächst erkunden Sie den Branitzer Park in Cottbus, Lebenswerk des exzentrischen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785–1871) bei einer Gondelfahrt vom Blumensee an der historischen Gärtnerei vorbei am Kugelberg zum spektakulärsten Teil des Branitzer Parks: Pücklers „Reich“ der Pyramiden. Führung durch den letzten großen deutschen Landschaftsgarten des 19. Jh. mit den in Europa einmaligen Pyramiden. Im Schloss versetzt Sie das originale Interieur in die Welt und die Zeit des Fürsten. Im Anschluss geht es nach Bad Muskau an der polnischen Grenze. Fürst Pückler ließ hier einen weitläufigen, unvergleichlichen, Landschaftspark anlegen. Führung im ca. 830 ha großen “Muskauer-Park” (UNESCO Weltnaturerbe). Sein Schöpfer, Hermann Fürst von Pückler-Muskau, ließ sich von der idyllischen Teichlandschaft inspirieren und schuf hier ab 1811 ein Gartenreich beachtlichen Ausmaßes mit großen Wiesenflächen und zahlreichen Rhododendron-Pflanzen. Es besteht auf deutscher Seite aus dem Schloss-, Bade- und Bergpark. Hier durchfließt die Neiße einen der wohl schönsten Landschaftsparks Europas. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen - Ü Cottbus.

4. Tag: Görlitz- Heimreise (550 km)

Frühstück. Görlitz an der Lausitzer Neiße ist die östlichste Stadt Deutschlands und erwartet Sie mit unzähligen architektonischen Kostbarkeiten, die im Laufe der über 900-jährigen Geschichte der Stadt entstanden sind. Die Altstadt mit restaurierten Baudenkmälern verschiedener Stilepochen liefert einmalige Kulturdenkmäler aus Spätgotik, Renaissance und Gründerzeit und hinter dem Reichenbacher Turm öffnet sich der vom Barock geprägte Obermarkt. Stadtführung und Mittagspause. Heimreise - Rückkehr Nürnberg ca. 20.00 Uhr - Ebermannstadt 21.00 Uhr.

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • 3 x Ü/F im 4-Sterne-Hotel Radisson Blu Cottbus
  • 2 x Abendessen 3-Gang-Menü
  • 1 x Spreewaldbuffet
  • 1 x Mittagessen u. Kaffeegedeck in Lübbenau
  • Eintrittspaket Wert 30 €: Kahnfahrt im Spreewald, Führung u. Eintritt Branitzer Park und Muskauer Park, Gondelfahrt im Branitzer Park
  • Stadtführungen in Cottbus und Görlitz
  • akademische Reiseleitung am

2. und 3. Tag

  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen laut Programm
  • optimales Hörerlebnis bei den Führungen über Ohrhörer:

Reiseleiter spricht über Mikrofon

  • inklusive Touristensteuer!
  • Insolvenzversicherung
  • OHNE weitere Eintritte und Trinkgelder
Unsere Empfehlungen