• Portugal
  • Spanien

Portugal: am südwestlichen Rand Europas

Spanien: Santiago de Compostela Portugal: Porto - Fatima - Batalha - Alcobaca . Obidos - Estoril - Sintra - Lissabon - Sagres - Algarve

11.04. - 18.04.2022 (8 Tage)
  • Studienreise
ab 1.549,00 € 8 Tage Doppel-/TWIN-Zimmer DU/WC Portugal  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Portugal: am südwestlichen Rand Europas

8 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.549,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
11.04. - 18.04.2022 (Portugal - Santiago de Compostela 8 Tage)
8 Tage
Doppel-/TWIN-Zimmer DU/WC Portugal, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.549,00 €
11.04. - 18.04.2022 (Portugal - Santiago de Compostela 8 Tage)
8 Tage
Einzelzimmer DU/WC Portugal, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.839,00 €

Portugal: am südwestlichen Rand Europas

Spanien: Santiago de Compostela Portugal: Porto - Fatima - Batalha - Alcobaca . Obidos - Estoril - Sintra - Lissabon - Sagres - Algarve

  • Portugal
  • Spanien

  • Studienreise

Der Jakobspilgerort Santiago de Compostela gehört zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten der Christenheit nach Jersusalem und Rom. Im Mittelpunkt steht die mittelalterliche Jakobskathedrale und die historische Altstadt.

Europa im Rücken, das Gesicht dem Atlantik zugewandt, war Portugal einst die große Nation der Seefahrer und Entdecker. Heinrich der Seefahrer, Held im Kampf gegen Piraten, begründete im 15. Jh. die Handels- und Kolonialmacht Portugal. Am Beginn der Neuzeit stieg Portugal zur Weltmacht auf. Lissabon entwickelte sich zur reichsten Handelsstadt Europas.

Wehmütig blickt das Land heute zurück auf die stolze Vergangenheit, von der prunkvolle Klöster, die bunten mit Azulejos gekachelten Bürgerhäuser und prächtige Kirchen zeugen. Als letzte Nation verabschiedete sich Portugal von seinen Kolonien und nahm Kurs auf Europa.

An den steilen Ufern des Douro drängen sich Granithäuser der terrassenartig angelegten Altstadt von Porto. Der kleine Ort Fatima, wo Maria 1917 drei Hirtenkindern erschien, wurde zum weltbekannten Marienwallfahrtsort. Gepflegte Gärten, Weinberge, Korkeichenhaine prägen die Landschaft Portugals und künden vom Fleiß der Bauern. Vielfältige Fotomotive lassen das Herz jedes Fotografen höher schlagen!

1. Tag: Fufthansaflug nach Santiago

Flughafentransfer. Lufthansaflug nach Santiago de Compostela. Abholung durch den KLEMM-Bus und Fahrt zum Hotel. Zimmerbezug und Freizeit. Möglichkeit zur Teilnahme an der Pilgermesse. Abendessen - Ü Santiago de Compostela.

2. Tag: Santiago de Compostela (240 km)

Frühstück. Stadtführung in Santiago de Compostela (UNESCO Welterbe), der drittgrößten christlichen Pilgerstadt der Welt nach Jerusalem und Rom. Die Auffindung des Grabes des Apostels Jakobus d. Ä. im frühen 9. Jh. ließ diesen Ort im Nordwesten der Iberischen Halbinsel zu einer der bedeutendsten Pilgerstätten der Christenheit werden. Der Legende nach wirkte hier der Heilige Jakobus, Schutzpatron der Spanier. Stadtbesichtigung dieser vom Mittelalter geprägten, lebendigen Stadt, mit Häusern und Straßen aus Granit. Am Platz Obradoiro, wo der Pilgerweg endet, Besichtigung der Kathedrale, sowie Rundgang durch die Stadt mit Außenbesichtigung vom ehemaligen Pilgerhospital, Rektorat, Rathaus bzw. Rajoy-Palast, Dommuseum. Nach der Mittagspause Fahrt über die spanische Grenze in die Hafenstadt Porto, die auf Grund ihrer bezaubernden Lage am Douro zu den schönsten Städten der Iberischen Halbinsel zählt. Buffet-Abendessen. Ü Porto.

3. Tag: Porto

Frühstück. Stadtrundgang Porto (UNESCO Welterbe) - Altstadt mit Rathaus, Kathedrale und Torre dos Clerigos, dem höchsten Punkt der Stadt. Der Douro durchfließt hier, 6 km vor seiner Mündung in den Atlantischen Ozean, eine Granitfelsenge, auf deren Nordseite Porto liegt. Die Häuser der Stadt stehen eng gedrängt an steilen Felswänden oft dicht hinter- und übereinander. Gelegenheit zur Weinprobe. Freizeit. Buffet-Abendessen - Ü Porto.

4. Tag: Nordküste:Porto - Fatima - Batalha - Alcobaca - Obidos (330 km)

Frühstück. Fahrt nach Fatima, einem der wichtigsten Marienwallfahrtsorte des Christentums - drei Hirtenkinder hatten 1917 auf freiem Feld eine Erscheinung der Gottesmutter. Aufenthalt. Weiter zum Kloster Batalha (UNESCO Welterbe) einem Meisterwerk der Gotik mit den bunten Fenstern, den Kreuzgängen und den “unvollendeten” Kapellen. In Alcobaca (UNESCO Welterbe) schätzt man die blaugetönten Tonwaren. Besuch der großartigen ehemaligen Zisterzienserabtei und größten Kirche Portugals. Fahrt nach Obidos, dem malerischen Städtchen, das lückenlos von der mittelalterlichen Stadtmauer umschlossen wird. Fahrt nach Lissabon, auf sieben Hügeln erbaut mit alten malerischen Stadtvierteln, unzähligen Sehenswürdigkeiten und dem belebten Hafen.Mit dem Bus zum Hotel. Bezug der Hotelzimmer. Buffet-Abendessen - Ü Lissabon.

5. Tag: Westküste: Sintra - Cabo da Roca - Lissabon: Hieronymuskloster - Torre de Belem (120 km)

Frühstück. Tagesausflug Westküste: Sintra (UNESCO Welterbe) zählt zu den ältesten Ortschaften des Landes und besticht durch die Maurenburg und das Lustschloß in der Sierra de Sintra. Der königliche Palast und die schmalen Gassen und Treppenwege vermitteln ein pittoreskes Bild. Nach der Mittagspause Besuch des Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas. Vom Leuchtturm aus genießt man einen weiten Ausblick. Der mondäne Strandvorort Cascais lädt zu einem Nachmittagsbummel ein. Fahrt durch das Seebad Estoril zurück nach Lissabon Dort Besichtigung der Kirche im Hieronymuskloster (UNESCO Welterbe) mit Kreuzgang, Pflastermosaik vor dem Denkmal der Entdecker und Torre de Belém (UNESCO Welterbe) im manuelinischen Stil. Rückfahrt zum Hotel. Buffet-Abendessen - Ü Lissabon

6. Tag: Lissabon (280 km)

Frühstück. Stadtrundfahrt Lissabon: Das südliche Tejo-Ufer krönt die 28 m hohe Christusstatue. Fahrt über die Brücke des 25. April zur Praca do Comercio im Zentrum Lissabons und Rundgang durch das mittelalterliche Gassengewirr der Alfama hinauf zur Kathedrale (Taufkirche des hl. Antonius von Padua 1195) und zum Rossio. Fahrt durch das weite Hügelland des Alentejo an die Algarve: das Land der Mandelbäume, der Sonne, der einsamen Buchten und Steilküsten - eines der letzten Paradiese Europas. Malerische Sandstrände, eingerahmt von bizzaren Felsformationen, kristallklares Wasser, bunte Fischerboote und ein strahlend-weißes Häusermeer, das terrassenförmig bis zum Atlantik herunterreicht, erwartet Sie. Hotelbezug. Genießen Sie einen Spaziergang an der Algarve-Küste mit piniengewürzter Luft, blühender Vegetation und mineralstoffreicher Atlantikluft. Buffet-Abendessen - Ü Algarve

7. Tag: Rundfahrt Algarve: Sagres Cabo São Vicente - Lagos (180 km)

Frühstück. Tagesausflug: “Al Gharb” - so nannten die maurischen Eroberer die weite Küstenlandschaft der Algarve. Auf den Spuren Heinrichs des Seefahrers wandeln Sie in Sagres. Besichtigung der Festung, Sinnbild und Symbol für den Mut der portugiesischen Seefahrer. Ein beliebter Ausflugsort ist Cabo São Vicente, der südwestlichste Punkt Europas. Weiterfahrt nach Lagos, dessen alter Stadtkern noch von Teilen der mittelalterlichen Stadtmauer umzogen ist. Stadtrundgang mit Kirche San Antonio und Sklavenmarkt. Stopp an der Ponta da Piedade, der Spitze einer steilen, in den Atlantik ragenden Landzunge mit einer 20 Meter hohen Felsklippenlandschaft mit versteckten Stränden und Buchten. Buffet-Abendessen - Ü Algarve.

8. Tag: Faro - Rückflug (30 km)

Frühstück. Freizeit am Meer. Flughafentransfer. Rückflüg ab Faro. Flughafentransfer nach Ebermannstadt Ankunft ca. 00.30.

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • Flughafentransfers
  • Lufthansa Nürnberg - Santiago und Faro - Nürnberg via Frankfurt
  • 7 x Ü/Frühstücksbuffet in 4-Sterne-Hotels, Zimmer DU/WC
    • 1 x Santiago de Compostela, Hotel Compostela
    • 2 x Porto, Hotel HF Ipanema Porto, im Zentrum Portos
    • 2 x Lissabon, Hotel Holiay Inn Lisboa, im Zentrum von Lissabon
    • 2 x Algarve, Hotel Baia Grande, alle Zimmer Meer- oder Poolblick
  • 7 x kalt/warmes Buffet-Abendessen im Hotel
  • inkl. Getränkebonus: 7 x 1/4 l Wein u. Wasser, teilweise Softdrinks
  • Eintrittspaket Wert 40 €: Festung Sagres, Hieronymuskloster, Lissabon: Kathedrale, Lagos: Kirche San Antonio, Alcobaca: Kirche, Batalha: Kloster, Porto: Kathedrale
  • Stadtführung in Santiago de Compostela
  • Stadtrundgang in Porto
  • Stadtrundfahrt Lissabon
  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • akademische Reiseleitung ab Santiago bis FAro
  • optimales Hörerlebnis bei Führungen: Reiseleiter über Ohrhörer-System
  • inklusive Touristensteuer
  • Insolvenzversicherung
  • OHNE weitere Eintritte und Trinkgelder!
Unsere Empfehlungen