• Frankreich » Dordogne
  • Spanien » Atlantikküste
  • Frankreich » Atlantikküste

Aquitanien

La Rochelle - Royan - Bordeaux - Arcachon - Dune de Pilat - Biscarrosse - Biarritz - Saint-Jean-de-Luz Perigord: Sarlat-la-Canéda - Périgueux - Höhle von Lascaux. Champagne: Troyes Dordogne: La Roque Gageac - Goffre de Padirac. Entdecken und Genießen im Tal der Dordogne Spanisches Baskenland: San Sebastian - Bilbao - Guggenheim

11.09. - 19.09.2022 (9 Tage)
  • Studienreise
ab 1.549,00 € 9 Tage TWIN-/Doppelzimmer DU/WC Aquitanien  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Aquitanien

9 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.549,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
11.09. - 19.09.2022 (Aquitanien Bus/Flug 9 Tage)
9 Tage
TWIN-/Doppelzimmer DU/WC Aquitanien, HP, ÜF
Belegung: 2 Personen

Reisetyp: Busreise
1.549,00 €
11.09. - 19.09.2022 (Aquitanien Bus/Flug 9 Tage)
9 Tage
Einzelzimmer DU/WC Aquitanien, HP, ÜF
Belegung: 1 Person

Reisetyp: Busreise
1.839,00 €

Aquitanien

La Rochelle - Royan - Bordeaux - Arcachon - Dune de Pilat - Biscarrosse - Biarritz - Saint-Jean-de-Luz Perigord: Sarlat-la-Canéda - Périgueux - Höhle von Lascaux. Champagne: Troyes Dordogne: La Roque Gageac - Goffre de Padirac. Entdecken und Genießen im Tal der Dordogne Spanisches Baskenland: San Sebastian - Bilbao - Guggenheim

  • Frankreich » Dordogne
  • Spanien » Atlantikküste
  • Frankreich » Atlantikküste

  • Studienreise

Die wilde Küste der Biscaya zieht sich von Galicien in Spanien bis zur französischen Bretagne: ungebändigte Wellen im Wechsel der Gezeiten, die Gischt der Brandung, kilometerlange Sandstrände, knorrige windzerzauste Pinien und mineralstoffreiche Luft! Diese außergewöhnliche Reise führt Sie von der Fachwerkstadt Troyes in den Hafenort La Rochelle, ins Pèrigord, zur Weinhandelstadt Bordeaux, zum Forchheimer Partnerort Biscarrosse, zur Wanderdüne von Pilat, in die Bucht von Archachon mit ihren Austernkulturen, in das Seeheilbad Biarritz, zum einstigen Fischerdorf Saint-Jean-de-Luz und nach San Sebastian und Bilbao. Das Périgord, zwischen Zentralmassiv und Aquitanien, gehört zu den schönsten Landschaften Frankreichs. Eine Region für Genießer: hier ist die beste Küche Frankreichs mit Walnüssen, Trüffeln, Enten- und Gänseleberpastete und Wein zu Hause. Am Fuße der Steineiche findet man die schwarzen Trüffel, die das "Périgord Noir" so berühmt machen. An ihren beiden Hauptflüssen Dordogne und Vézère stand einst die Wiege der Menschheit in Europa: Nirgendwo sonst sind prähistorische Zeugnisse aus der Altsteinzeit in so reicher Zahl anzutreffen. Schon die Römer bauten an den sonnigen Ufern der Garonne Wein an und schufen damit die wirtschaftliche Grundlage für Jahrtausende. In keiner anderen Region der Welt reift eine solche Vielfalt edler Tropfen heran! Auch in kultureller Hinsicht ist die Region Aquitanien unerschöpflich. Bordeaux, die strahlende Hauptstadt, nimmt mit elegant-klassizistischer Architektur, geschäftigem Leben und Savoir-vivre (die Kunst zu Leben) für sich ein.

1 Tag: Anreise nach Troyes (720 km)

Anreise nach Troyes, der schönsten Fachwerkaltstadt Frankreichs, deren Grundriss die Form eines Champagnerkorkens hat. Stadtführung Troyes vor oder nach dem Abendessen, je nach Ankunft. Ü Troyes.

2. Tag: La Rochelle (550 km)

Frühstück. Fahrt in die an einer geschützten Atlantikbucht gelegenen Hafenstadt La Rochelle. Das Hafenbecken des Alten Hafen ist das Zentrum der Altstadt und wird eingefasst von den Uferstraßen. Stadtführung La Rochelle: Kathedrale St. Louis, Festungstürme, Uhrenturm Grosse Cloche, Hotel de Ville. Abendessen. Ü in der Altstadt von La Rochelle.

3. Tag: Périgueux - Sarlat-la-Canéda (365 km)

Frühstück. Fahrt in die Hauptstadt der Dordogne, nach Périgueux. Besichtigung der Kathedrale Saint-Front mit fünf Kuppeln (UNESCO Welterbe). Spaziergang durch die Stadt auf den Spuren des gallorömischen Vesuana zum Rathaus, Place Saint-Louis oder „Marktplatz zu den drei Gänsen“ mit modernem Brunnen, Haus des Zuckerbäckers, durch mittelalterliche Gassen und in den schönen Innenhof des Renaissancepalais. Fahrt nach Sarlat-la-Canéda, in die mittelalterliche Hauptstadt des „Périgord noir“, einem Trüffelgebiet. Die noblen, goldgelben Fassaden der Bürgerhäuser zeugen vom einstigen Reichtum, der vor allem durch den Anbau von Pastellpflanzen bedingt war. Hotelbezug - Abendessen - Ü in Sarlat-la-Canéda.

4. Tag: Markt in Sarlat-la-Canéda Im Tal der Dordogne - Domme - La Roque Gageac - Fahrt mit einer Gabare - Goffre de Padirac (140 km)

Frühstück. Mittwoch Vormittag ist Wochenmarkt in Sarlat-la-Canéda: zahlreiche Händler verkaufen Spezialitäten wie Foie Gras, Trüffel oder Gewürze. Fahrt nach Domme, mit einer der besterhaltensten Bastiden, auf einem Felsen 150 Meter hoch über der Dordogne gelegen. Weiterfahrt nach La Roque-Gageac, mit seiner berühmten Felswand an der Dordogne eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Spaziergang durch den Botanischen Garten. Mit einer Gabare, dem Nachbau der traditionellen Lastkähne, fahren Sie flussabwärts mit Blick auf die Burgen und Schlösser von Malartrie, Marqueyssac, Lacoste, Castelnaud und Beynac. Am Nachmittag Fahrt zum Gouffre de Padirac, wo wir 100 m unter der Erde eine märchenhafte Fahrt in flachen Booten unternehmen, die dem unterirdischen „glatten Fluß“ folgen. Die sich aneinanderreihenden Grotten bieten ein zauberhaftes Schauspiel. Überall bestaunt man die Stalakmiten und Stalaktiten. Fahrt zum Hotel. Abendessen - Ü in Sarlat-la-Canéda.

5. Tag: Lascaux - Les Eyziers-de Tayac - St. Emilion (240 km)

Frühstück. Fahrt zur Höhle von Lascaux IV (das Original ist UNESCO Welterbe) bei Montignac, der sensationellen Nachbildung der berühmtesten prähistorischen Höhle des Périgord in der 1940 die prächtigsten Malereien der Steinzeit gefunden wurden. Da das Original für die Öffentlichkeit geschlossen ist, wurde eine originalgetreue Kopie angelegt, ein wahres Kunstwerk mit mehr als 1.500 Tierdarstellungen (Wildpferde, Bären, Wisente, Hirsche). Fahrt nach Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil, dem zweiten Zentrum der Vorgeschichte Frankreichs, wo Sie die „Abris“, die Felsüberhänge, unter denen die Menschen im Magdalenien-Zeitalter (18.000 - 14.000 v. Chr.) gewohnt haben, entdecken. Weiterfahrt in das älteste Weinbaugebiet der Region. St. Emilion (UNESCO Welterbe) ist ein bekannter Weinort des Bordelais. In den kargen Kalkböden wurzeln die Rebstöcke tief und entwickeln ein ganz besonderes Bouquet. Stadtführung durch die verwinkelten Gässchen und Besichtigung der größten Felsenkirche Frankreichs, die als originelle Schöpfung des Mittelalters gilt. Weiterfahrt in die Weinhauptstadt Bordeaux. Abendessen - Ü in Bordeaux.

6. Tag: Bordeaux - Biscarrosse (70 km)

Frühstück. Bordeaux liegt am Fluss Garonne, mit zahlreichen Prachtbauten und einzigartiger Architektur aus dem 18 Jh. Stadtführung: Hotel de Ville, Kirche St. Surin, Kathedrale St. André, Brücke Pont de Pierre mit ihren 17 Bögen, Grand Théâtre, Place des Quinconces. Gelegenheit zum Besuch der spektakulären „Cité du Vin“ (Eintritt 20 €), einem zeitgenössischen Monument, welches das Geschmackserlebnis des Weines versinnbildlichen soll. Freizeit. Weiterfahrt nach Biscarrosse Plage, der Partnerstadt Forchheims, wo Sie 9 km Sandstrand, beste Wasserqualität inmitten des größten Waldgebietes Europas erwarten. Geführter Orts- und Strandspaziergang. Abendessen. Ü in Biscarrosse-Plage.

7. Tag: Arcachon - Düne von Pilat - Biarritz (230 km)

Frühstück. Fahrt zur “Düne von Pilat”: fast 3 km lang ist die höchste Wanderdüne Europas (114 m). Der Aufstieg über Holztreppen und durch feinen Sand wird mit einem unvergesslichen Blick über die „Silberküste“ (Côte d`Argent), in die Bucht von Arcachon, auf das Cap Ferret und die Kiefernwälder im Hinterland belohnt! Fahrt ins Seebad Arcachon. Spaziergang durch das malerische Villenviertel in der Winterstadt mit herrlichem Ausblick auf die Sommerstadt und die Bucht. Mittagspause in der Markthalle im Stadtzentrum mit dem Wochenmarkt. Fahrt nach Biarritz, dem Badeort des Blut- und Geldadels im 18. und 19. Jh, der sich einiges vom Charme der Belle Époque bewahren konnte. Spaziergang entlang bizzarer Felsen, weiter Strände, über den atemberaubenden Aussichtspunkt Rocher de la Vierge, den malerischen Fischerhafen bis zur mondänen Strandpromenade am Grand Hotel. Abendessen - Ü in Biarritz.

8. Tag: Saint-Jean-de-Luz - San Sebastian (150 km)

Frühstück. Fahrt ins Fischerdorf Saint-Jean-de-Luz einem schönen baskischen Ort mit altem Hafen. Einst ein Seeräubernest, später Austragungsort der Hochzeit des Französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. mit der Spanischen Infantin Maria Theresia, ist der Ort heute einer der schönsten Badeorte an der baskischen Küste und Frankreichs größter Thunfischhafen. Geführter Spaziergang durch die Altstadt mit dem Museum Maison Louis XIV. und der Saint-Jean-Baptiste Kirche. Fahrt entlang einer der schönsten Küstenlandschaften Spaniens nach San Sebastian. Das vornehmste Seebad Spaniens und Kulturhauptstadt Europas 2016 liegt eingebettet in die traumhafte Landschaft des Baskenlandes an der idyllischen Meeresbucht La Concha (Die Muschel), von den Felsmassiven des Monte Igueldo und des Monte Urgull begrenzt. Stadtführung und Freizeit zum Flanieren entlang der Strandpromenade. Weiterfahrt nach Bilbao. Die größte Stadt des Baskenlandes ist umgeben von Bergen und schönen Stränden. Abendessen - Ü Bilbao

9. Tag: Bilbao - Rückflug

Frühstück. Stadtführung durch die pittoreske Altstadt mit „Sieben Straßen“ (siete calles) voller architektonischer Meisterwerke am rechten Ufer des Ria. Besuch des Guggenheim-Museums inklusive Audio-Guide. Flughafentransfer. KLM-Flug Bilbao - Nürnberg via Amsterdam 17.15 - 22.30 Uhr. Flughafentransfer. Rückkunft Ebermannstadt ca. 24.00 Uhr.

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • 8 x Ü/F in 3-Sterne-Hotels, alle Zimmer DU/WC laut Programm:
    • je 1 Nacht in Troyes, La Rochelle, Biarritz, Bilbao
    • je 2 Nächte in Sarlat-la-Caneda und Biscarrosse
  • 6 x Abendessen als 3-Gang-Menü in Hotels oder Restaurants
  • 2 x Abendessen im Gourmet-Restaurant in Sarlat-la-Canéda
  • Getränkebonus: inkl. 1 Glas Wein/Wasser p. P. (Wert 40 €)
  • inklusive Leistungs-/Eintrittspaket im Wert von 50 € pro Person: Gabarefahrt auf der Dordogne, Höhle Lascaux IV, Höhle Gouffre de Padirac mit Bootsfahrt, Felsenkirche St. Emilion, Guggenheim-Musem Bilbao
  • Stadtführungen: Troyes, La Rochelle, Périgueux, Bordeaux, Arcachon, Biarritz, San Sebastian, Bilbao. Rundgang in: St. Emilion, Saint-Jean-de-Luz
  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • akademische Reiseleitung ab Troyes - bis Bilbao
  • optimales Hörerlebnis bei den Führungen über Ohrhörer: Reiseleiter spricht über Mikrofon
  • inklusive Touristensteuer * Insolvenzversicherung * Flughafentransfers
  • Rückflug mit KLM Bilbao - Nürnberg via Amsterdam (Wert 280 €),
Unsere Empfehlungen