• Italien » Apulien

Apulien: verborgenes Juwel Italiens

Auf den Spuren des Stauferkönigs Friedrich II. in Apulien: Castel del Monte - Lecce - Otranto - Alberobello - Castellaner Grotte - Matera - Taranto -Trani - Vieste - Gargano - Bari Italiens Stiefelabsatz hat viel zu bieten: bedeutende Kunstschätze und eine faszinierende Landschaft

  • Studienreise
ab 1.449,00 € 8 Tage Doppelzimmer DU/WC Apulien  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Apulien: verborgenes Juwel Italiens

8 Tage
3 mögliche Termine
ab 1.449,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
03.04. - 10.04.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Doppelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.449,00 €
03.04. - 10.04.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Einzelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.649,00 €
08.05. - 15.05.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Doppelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.449,00 €
08.05. - 15.05.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Einzelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.649,00 €
17.10. - 24.10.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Doppelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.449,00 €
17.10. - 24.10.2022 (Apulien FLUG 8 Tage)
8 Tage
Einzelzimmer DU/WC Apulien, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.649,00 €

Apulien: verborgenes Juwel Italiens

Auf den Spuren des Stauferkönigs Friedrich II. in Apulien: Castel del Monte - Lecce - Otranto - Alberobello - Castellaner Grotte - Matera - Taranto -Trani - Vieste - Gargano - Bari Italiens Stiefelabsatz hat viel zu bieten: bedeutende Kunstschätze und eine faszinierende Landschaft

  • Italien » Apulien

  • Studienreise

Der südliche Teil des italienischen Stiefels war seit den Tagen der Magna Graecia immer wieder Schauplatz bedeutender historischer Auseinandersetzungen. Byzantiner und Araber wurden von Langobarden und Normannen abgelöst, die während ihrer Seeherrschaften und Fürstentümer bedeutende Zeugnisse ihrer Kunst hinterließen. Die besonders reich ausgestatteten Kathedralen der Normannen und frühen Staufer ziehen uns ebenso in ihren Bann wie die herbe Größe der Festungsbauten Friedrichs II. Er liebte Apulien mehr als jeden anderen Teil seines weiten Reiches, auch wegen seiner abwechslungsreichen und reizvollen Landschaft. Berühmt für den Zauber seiner unverfälschten Natur ist der „Sporn Italiens“, die Halbinsel des Gargano. Die Fahrt an der Steilküste entlang bietet immer wieder neue reizvolle Ausblicke. Hier wie im südlichsten Teil Apuliens, dem Salento, überraschen die gepflegten Kulturen der Oliven- und Mandelbaumhaine und des Wein- und Gemüseanbaus, die in einem fast flusslosen Land in harter Arbeit angelegt wurden. Dafür hat das Wasser unterirdisch reine Wunder vollbracht: die Karstgrotte von Castellana lädt uns ein in ein märchenhaftes Reich phantastischer Formen, entstanden in Jahrmillionen. Das karge Landesinnere mit Erosionsschluchten ist von eigenem Reiz, ebenso die strenge Geometrie der Trulli und orientalisch anmutenden weißen Bergstädtchen. Auch der überschäumende Barock in Lecce, geformt aus honigfarbenem Stein, trägt seinen Teil zum facettenreichen Bild Apuliens bei.

1. Tag: Flug nach Bari - Torre Canne (80 km)

Flughafentransfer. Air-Dolomiti-Flug München - Bari. Fahrt durch die typisch apulische Landschaft der Murgia nach Torre Canne, einem kleinen Bade- und Fischerort, bekannt für seine Thermalquellen. Freizeit am Meer. Hotelbezug. Abendessen - Ü Torre Canne

2. Tag: Lecce - Santa Maria de Leuca - Otranto (330 km)

Frühstück. Die heutige Rundfahrt führt uns zum „Stiefelabsatz“ auf die salentinische Halbinsel nach Lecce, einer Hochburg des Barock und des Rokokko, das als Juwel der Städtebaukunst gilt. Stadtführung. Weiterfahrt an die Küste und auf der reizvollen Küstenstraße nach St. Maria de Leuca und nach Otranto, einst Hauptstadt der Terra d`Otranto, die letzte byzantinische Festung. Stadtführung durch die sehenswerte Altstadt mit dem Kastell des Hauses Aragon und Besuch der romanischen Kathedrale. Fahrt zum Hotel. Abendessen - Ü Torre Canne

3. Tag: Alberobello - Zone der Trulli - Castellaner Grotte (120 km)

Frühstück. Rokokopaläste und Barockbauten mit schönen schmiedeeisernen Balkonen verleihen Martina Franca ein besonderes Gepränge. Der heutige Tag ist der „Zone der Trulli“ gewidmet. Rundgang durch Alberobello, das mit fast 1500 Trulli-Häusern als das „Freilichtmuseum Apuliens“ (UNESCO Welterbe) gilt. Die einzigartigen Hirten- und Bauernhäuser aus weißen Trockenmauerwerk mit schwarzem Kegeldach zwischen Oliven- und Mandelbäumen sind verteilt über die ganze Murgia und bilden in Alberobello eine regelrechte Stadt mit einem bemerkenswerten Stadtbild. Fahrt in das Städtchen Castellana mit Besuch der weltberühmten Castellaner Grotte, die in den dreißiger Jahren entdeckt wurde und zu den bedeutendsten Tropfsteinhöhlen Europas zählt. Abendessen - Ü Torre Canne

4. Tag: Matera - Taranto (280 km)

Frühstück. Fahrt in die Basilicata nach Matera mit berühmter Felsen-Altstadt. Die Wohnhöhlen (UNESCO Welterbe), genannt “Sassi” wurden in den blanken Stein gehauen und bilden mit Treppen, winzigen Gärtchen und Gässchen ein schier unentwirrbares Netz. Matera war 2019 Europäische Kulturhauptstadt. Sie besichtigen nicht nur Wohnhöhlen und Felsenkirchen, sondern auch das geniale Wassersammelsystem, das die Besiedlung hier erst möglich machte. Auf dem Rückweg kurze Besichtigung von Taranto mit Panoramafahrt über die Brücke. Freizeit. Abendessen - Ü Torre Canne.

5. Tag: Trani - Vieste (270 km)

Frühstück. Fahrt nach Trani. Besichtigung der Kathedrale S. Nicola Pellegrino, eine der schönsten Kirchen Süditaliens in prachtvoller Lage direkt am Meer. Fahrt entlang der Küste zur Gargano-Halbinsel ins mittelalterliche Städtchen Vieste, am östlichsten Punkt des Gargano. Hotelbezug. Abendessen - Ü Vieste.

6. Tag: Schifffahrt Vieste

Frühstück. Stadtführung Vieste, anschließend steht dieser Tag zu Ihrer freien Verfügung. Erkunden Sie das Küstengebiet mit seinen Felsen und Klippen. Gelegenheit zur Schifffahrt mit Besichtigung der Grotten von Vieste (Aufpreis ca. 15 € pro Person - bitte vor Ort zahlen). So können Sie die Garganoküste vom Wasser aus erleben. Abendessen - Ü Vieste

7. Tag: Garganorundfahrt (170 km)

Frühstück. Die Rundfahrt um die Halbinsel Gargano, dem Stiefelsporn Italiens, führt nicht nur entlang der wildzerklüfteten Steilküste mit reizvollen Badebuchten und malerischen Fischerorten, sondern auch in das Gebiet der „Foresta Umbra“, einem ausgedehnten Waldgebiet, das sich über 1000 ha erstreckt und mit dem Monte Calvo eine Höhe von 1055 m erreicht. Weiter zum berühmten Pilgerort Monte S. Angelo, dem Heiligtum des Erzengels Michael mit seiner Grottenkirche und der Altstadt. Am Rande der Berge des Gargano liegt San Giovanni Rotondo, wo der Heilige Padre Pio, einer der populärsten Heiligen Süditaliens, wohltätig wirkte. Besichtigung der modernen Wallfahrtskirche von Renzo Piano, einem der renommiertesten Architekten unserer Zeit. Fahrt nach Bari. Abendessen - Ü Bari.

8. Tag: Castell del Monte - Bari - Rückflug (110 km)

Frühstück. Fahrt zum berühmtesten Bauwerk Apuliens, dem architektonisch einmaligen Castel del Monte (UNESCO Welterbe). Dieses achteckige Schloss diente dem Hohenstaufenkaiser als Jagdschloss und ist eines der schönsten Beispiele italienischer Festungsbaukunst des Mittelalters. Bari ist Hauptstadt Apuliens und quirlige Hafenstadt. Stadtbesichtigung in der Altstadt, hier erhebt sich das Normannen-Kastell, die Kathedrale San Sabino ist ein Musterbau der apulischen Romanik. Anziehungspunkt für Millionen Pilger aus aller Herren Länder ist die Basilika San Nicola, in deren Krypta die Gebeine des Heiligen Nikolaus ruhen. 1087 wurden sie aus Myra geraubt und kamen nach Bari. Heute verbinden sich hier Ost- und Westkirche. Flughafentransfer - Air-Dolomiti-Flug Bari - München. Rückkehr ca. 24.00 Uhr Ebermannstadt.

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • Air-Dolomiti-Flug München - Bari - München (Wert 390 €), Flughafentr.
  • 7 x Ü/Frühstücksbuffet in 4-Sterne-Hotels, Zimmer DU/WC
    • 4 x im 4-Sterne-Hotel Del Levante in Torre Canne
    • 2 x im 4-Sterne-Hotel Degli Aranchi in Vieste
    • 1 x im 4-Sterne-Hotel The Nicolaus Hotel in Bari
  • 7 x Abendessen als 3-Gang-Menü, meist Wahlmenü
  • inkl. Getränkebonus: 7 x 1/4 l Wein/Wasser pro Person (Wert 35 €)
  • inkl. Eintrittspaket Wert 25 €: Castel del Monte, Castellaner Grotte
  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • akademische Reiseleitung ab/bis Bari
  • optimales Hörerlebnis bei den Führungen: Reiseleiter über Mikrofon
  • inkl. Touristensteuer und Insolvenzversicherung
  • OHNE weitere Eintritte und Trinkgelder!
Unsere Empfehlungen