• Andorra
  • Spanien

Naturschauspiel Pyrenäen & Andorra Nostalgiebahn "Der Kleine Gelbe Zug"

Frankreich: Lyon - Ardeche - Pont-du-Gard - Villefrance-de-Conflent - Carcassonne Pyrenäen: Der "Kleine Gelbe Zug" durch wunderschöne Natur Spanien: Seu d'Urgell - Bergdorf Os de Civis - Zahnradbahn im Tal der Träume "Val de Nuria" Andorra: Soldeu - Garten Andorras: Region La Massana

22.10. - 31.10.2022 (10 Tage)
  • Studienreise
ab 1.250,00 € 10 Tage Doppelzimmer Dusche/WC Andorra  p.P.
Angebot merken

Termine | Preise | Onlinebuchung

Naturschauspiel Pyrenäen & Andorra

Nostalgiebahn "Der Kleine Gelbe Zug"

10 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.250,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
22.10. - 31.10.2022 (Andorra 10 Tage)
10 Tage
Doppelzimmer Dusche/WC Andorra, Halbpension
Belegung: 2 Personen

Reisetyp: Busreise
1.250,00 €
22.10. - 31.10.2022 (Andorra 10 Tage)
10 Tage
Einzelzimmer DU/WC Andorra, Halbpension
Belegung: 1 Person

Reisetyp: Busreise
1.430,00 €

Naturschauspiel Pyrenäen & Andorra Nostalgiebahn "Der Kleine Gelbe Zug"

Frankreich: Lyon - Ardeche - Pont-du-Gard - Villefrance-de-Conflent - Carcassonne Pyrenäen: Der "Kleine Gelbe Zug" durch wunderschöne Natur Spanien: Seu d'Urgell - Bergdorf Os de Civis - Zahnradbahn im Tal der Träume "Val de Nuria" Andorra: Soldeu - Garten Andorras: Region La Massana

  • Andorra
  • Spanien

  • Studienreise

Grandiose Naturschauspiele, eine Nostalgiebahn, Hochgebirge und unverfälschte Landschaften.

Eine Reise in Regionen, die von Touristenströmen nur selten berührt werden. Bewundern Sie das grandiose Naturschauspiel der Ardeche-Schlucht. In Jahrmillionen haben die zum Meer strebenden Wassermassen tiefe Schluchten und unterirdische Gänge ins Gestein gehobelt. Dabei entstanden Gebilde, die an Menschenwerk erinnern: Felsruinen, Portale, Brücken. Ein absoluter Geheimtipp ist unsere Fahrt mit „Le Petite Train Jaune“, der „Kleine Gelbe Zug“ – auch Kanarien-Zug genannt. Die Streckenführung ist spektakulär und gilt als die schönste Bahn in den Pyrenäen. Einige Züge führen in den Sommermonaten sogar offene Panoramawagen. Von der Endstation ist es nicht mehr weit in den Zwergstaat Andorra. Das kleine Juwel zwischen Spanien und Frankreich ist in seinen Ausmaßen zwar bescheiden, aber groß in seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt. Der besondere Reiz liegt in der imposanten Gebirgslandschaft der Pyrenäen, in der Üppigkeit von Flora und Fauna und den beeindruckenden Zeitzeugen und Kunstwerken Romanischer Architektur.

1. Tag: Anreise nach Lyon (850km)

Anreise Abendessen - Ü Lyon.

2. Tag: Lyon - Ardeche-Schlucht - Pont du Gard - Vernet-les-Bains (560 km)

Frühstück. Fahrt in den Ardeche-Nationalpark im französischen Zentralmassiv. Das gigantische Naturportal Pont de Arc ist nur eines der beeindruckenden Naturschauspiele der Ardeche-Schlucht. Die den Fluss-Schlingen folgende Panoramastraße gewährt immer wieder erstaunliche Ausblicke auf bizarre Felsformationen. Bei Nimes begegnen wir Antiker Bautechnik. Ein 50 km langer Aquädukt folgt windungsreich dem natürlichen Gefälle und quert in einem der großartigsten Bauten der Römerzeit, dem Pont du Gard, das Tal des Cevennenflusses Gadon. Vorbei an Perpignan erreichen wir gegen Abend Vernet-les-Bains. Abendessen - Ü Vernet-les-Bains.

3. Tag: Villefranche-de-Conflent - "Grottes des Canalettes" (25 km)

Frühstück. Villefranche-de-Conflent ist eine mittelalterliche Stadt aus dem 11. Jahrhundert, die von Vauban im 17. Jahrhundert befestigt wurde. Sie erhielt die Auszeichnung „les plus Beaux Villages de France“ und wurde zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs erklärt (UNESCO Welterbe). Nachmittags Besuch der 3 Höhlen „Grottes des Canalettes“, die zu den schönsten Höhlen Europas gezählt werden. Abendessen - Ü Vernet-les-Bains.

4. Tag: Der „Kleine Gelbe Zug“ – Soldeu

Nach dem Frühstück beginnt das Abenteuer der Fahrt im „Kleinen Gelben Zug” hoch hinauf in die Pyrenäen. Seit 1910 verkehrt diese Schmalspurbahn im Zick-Zack auf einer spektakulären Panoramastrecke trotz gewaltiger Höheunterschiede ohne Zahnrad-Unterstützung bis zur Spanischen Grenze. An der Endstation in Latour-de-Carol erwartet Sie Ihr Bus, um am Nachmittag weiter in das nahe gelegene Andorra zu fahren. Abendbuffet - Ü in Soldeu in Andorra.

5.Tag: La Seu d’Urgell - Magisches Bergdorf Os de Civis. (140 km)

Frühstück. Besuch des geschichtsträchtigen Bischofssitz Seu d’Urgell, das in Spanien gleich hinter der Grenze Andorras gelegen ist. Sie erfahren vieles über die kuriose Geschichte Andorras, die eng mit dieser Bischofsstadt verbunden ist. Nach dem Besuch der ältesten romanischen Kathedrale Kataloniens aus dem 12. Jh. Rundgang durch das romantische mittelalterliche Stadtzentrum. Ihr nächstes Ziel ist das spanische Bergdorf Os de Civis, das nur über Andorra zu erreichen ist. Sie werden zum Kosten regionaler Spezialitäten und Liköre eingeladen, um dann anschließend ein typisch katalanisches Grillfest in familiär-rustikaler Atmosphäre. Abendessen - Ü in Soldeu.

6.Tag: Das Tal der Träume Val de Nuria (240 km)

Frühstück. Fahrt über eine einzigartige Panoramastraße in das typisch katalanische Dorf Ribes de Freser. Hier beginnt Ihre unvergessliche Reise zum „Tal der Träume“. Dieses Naturschutzgebiet, das nur zu Fuß oder mit der Zahnradbahn auf spektakulärer Trassenführung zu erreichen ist, bietet Ihnen einen Tag voller Entdeckungen. Fahrt mit der Zahnradbahn. Abendessen - Ü in Soldeu.

7. Tag: Magische Panoramas & die Kraft der Quellen (120 km)

Frühstück. Busfahrt in die schönsten Regionen Andorras wie La Massana oder Ordino, dem „Garten Andorras”, wegen seiner prachtvollen Flora so genannt. Besonders beeindruckend ist das Panorama am Aussichtspunkt Arcalis im Vall Nord. Mittags fröhliche Grillparty mit Weinausschank. Abendessen - Ü in Soldeu.

8. Tag: Wanderung Vall d’Incles – Andorra alt & neu (50 km)

Frühstück. Am Vormittag unternehmen Sie eine geführte leichte Wanderung durch das Vall d’Incles zu einem schön gelegenen kleinen See. (Einfache Strecke ca. 1 Std.). Am Nachmittag ist der Eintritt in den Wellnessbereich (1x 3 Std.) im Partnerhotel inkludiert. Abendessen - Ü in Soldeu.

9.Tag: Soldeu - Carcassonne – Frankreich (580 km)

Frühstück. Heimreise über Carcassonne, dessen Oberstadt von einem doppelten Mauerring umgeben ist. Das Städtedenkmal gilt als Europas größte Festungsstadt des Mittelalters. Zwei Ringmauern mit 54 Türmen umgeben die legendenreiche Cité mit ihrem Labyrinth aus engen Gassen und idyllischen Plätzen. Stadtbesichtigung und Freizeit. Nachmittags Fahrt nach Lyon. Abendessen - Ü Lyon.

10. Tag: Lyon - Heimreise (850 km)

Frühstück und Heimreise. Rückkunft Nürnberg ca. 21 Uhr - Ebs 22 Uhr

Leistungspaket:
  • Fahrt im 5-Sterne-Luxus-Bus mit Klimaanlage und WC
  • 9 x Ü/HP in 3-4-Sterne-Hotel während der Rundreise, Zimmer mit DU/WC
  • 2 x Ü im 3-Sterne-Hotel Kyriad in Lyon Givors
  • 2 x Ü im 3-Sterne-Hotel Princess in Vernet les Bains
  • 5 X Ü im 4-Sterne-Hotel Piolets Soldeu Centre
  • 9 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • katalanisches Grillfest am 5. Tag mittags in Os de Civis
  • Grillparty am 7.Tag mittags im Vall Nord
  • inkl. Eintrittspaket Wert 100 €:
  • Pont du Gard
  • Vauba2-Festung Villefranche-de-Conflent
  • Pyrenäen Zugfahrt "Kleiner Gelber Zug"
  • Zahnradbahn zum Val Nuria am 7.Tag
  • Stadtführeung Carcassonne
  • örtliche Reiseleitung am 5. - 8.Tag
  • optimales Hörerlebnis bei den Führungen über Ohrhörer: Reiseleiter spricht über Mikrofon
  • Tourismusabgabe
  • Insolvenzversicherung
  • OHNE weitere Eintritte und Trinkgelder

Unsere Empfehlungen